Suche
  • Kinderbetreuung in der Bayerischen Staatsbibliothek e.V.
  • Telefon: 089-286 382 096
Suche Menü

Eingewöhnung

Die ersten Wochen in der Kinderkrippe bilden die Grundlage für den Beziehungsaufbau zwischen Kindern, ihren Eltern und den ErzieherInnen. Sie sind oft prägend für den Umgang mit neuen Lebenssituationen im weiteren Leben.

Mit einer kurzen Darstellung unserer Arbeit bei der Anmeldung versuchen wir den Kindern und ihren Eltern den Einstieg zu erleichtern. Durch die behutsame und stufenweise Eingewöhnung können sich Kind und Eltern mit der neuen Umgebung Kinderkrippe vertraut machen und zusammen unter Mithilfe der ErzieherInnen in diesen neuen Lebensabschnitt hineinwachsen. Bei der Eingewöhnung orientieren wir uns am Berliner Eingewöhnungsmodell.

In der Eingewöhnungsphase steht der Aufbau einer festen und verlässlichen Beziehung zum Kind im Mittelpunkt. Wir helfen bei der Kontaktaufnahme zu anderen Kindern über Spiele und gemeinsame Beschäftigungen. Mit den Eltern findet ein täglicher Austausch über den Stand und Fortgang der Eingewöhnung statt. Die Dauer der Eingewöhnung variiert bei jedem einzelnen Kind. In der Regel beträgt sie rund vier Wochen. Für die Eltern bieten wir ein Reflexionsgespräch nach der Eingewöhnungsphase an.